Mangan

Mineralsalze des Mangans nehmen zahlreiche Aufgaben im Körper wahr. Der Körper kann Mangan nicht selbst produzieren. Aus diesem Grund ist die Aufnahme von Mangan über Lebensmittel, Nahrungsergänzungsmittel oder Arzneimittel essentiell. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt Jugendlichen und Erwachsenen eine Manganzufuhr von 2 bis 5 mg pro Tag1.

Mangan trägt zur Erhaltung gesunder Knochen, zu einer normalen Bindegewebsbildung und zum Schutz der Zellen vor oxidativem Stress bei.

Die Darreichung von Mangan kann über Tabletten, Brausetabletten, Trinkgranulate, Direktgranulate, Pulver, Kapseln, Dragees und Injektionslösungen erfolgen.

Unsere Produkte entsprechen den gängigen Pharmakopöen (EP, USP, DAB, DAC) und/oder den lebensmittelrechtlichen Vorgaben (E-Nummer, FCC) und sind in unterschiedlichen Qualitäten, Partikelgrößenverteilungen und Schüttgewichten erhältlich.

1 DGE Dach-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr; 2. Auflage August 2015; siehe www.dge.de


Unter dem Markenzeichen PharMagnesia® bietet Lehmann&Voss&Co. nachfolgende Manganverbindungen an:

Chemische Bezeichnung / SynonymeProduktbeschreibung

Mn(C6H7O6)2 x 2H2O


 

Manganascorbat ist das Mangansalz der Ascorbinsäure. Die Herstellung von Manganascorbat erfolgt durch die Herbeiführung einer chemischen Reaktion.

Manganascorbatat wird als Manganquelle im Lebensmittel-, Nahrungsergänzungsmittel- und Pharmabereich eingesetzt.
manganascorbat.pdf
Chemische Bezeichnung / SynonymeProduktbeschreibung

MnCl2 (wasserfrei)
MnCl2.2 H2O (Dihydrat)
MnCl2.4 H2O (Tetrahydrat)
Mangandichlorid


 

Manganchlorid ist ein weißes bis hell-lila bzw. rosafarbiges anorganisches Mangansalz der Salzsäure. Die Herstellung von Manganchlorid erfolgt durch die Herbeiführung einer chemischen Reaktion. Bei Manganchlorid handelt es sich um ein geruchslosen und gut in Wasser löslichen Feststoff.

Manganchlorid wird unteranderem als Manganquelle im  Lebensmittel-, Nahrungsergänzungsmittel- und Pharmabereich eingesetzt.
manganchlorid.pdf
Chemische Bezeichnung / SynonymeProduktbeschreibung
Mn3(C6H5O7)2.10 H2O


 

Mangancitrat ist ein hell-lila bzw. rosafarbiges Mangansalz der Citronensäure. Die Herstellung von Mangancitrat erfolgt durch die Herbeiführung einer chemischen Reaktion.

Mangancitrat wird im Pharma-, Lebensmittel- und Nahrungsergänzungsmittelbereich eingesetzt.
mangancitrat.pdf
Chemische Bezeichnung / SynonymeProduktbeschreibung
C12H22MnO14


 

Mangangluconat ist ein weiß bis hell-lila bzw. rosafarbiges anorganisches Mangansalz der Gluconsäure. Die Herstellung von Mangangluconat erfolgt durch die Herbeiführung einer chemischen Reaktion.

Mangangluconat wird im Pharma-, Lebensmittel- und Nahrungsergänzungsmittelbereich eingesetzt.
mangangluconat.pdf
Chemische Bezeichnung / SynonymeProduktbeschreibung
Mn(C3H5O3)2.2 H2O
Milchsaures Manganoxydul
Manganum lacticum

 

Manganlactat ist ein blassrotes leicht in Wasser lösliches anorganisches Mangansalz der Milchsäure. Die Herstellung von Manganlactat erfolgt durch die Herbeiführung einer chemischen Reaktion.

Manganlactat wird im Pharmabereich eingesetzt.
manganlactat.pdf
Chemische Bezeichnung / SynonymeProduktbeschreibung
MnSO4
Schwefelsaures Mangan

 

Mangansulfat ist ein blassrotes gut in Wasser lösliches Mangansalz der Schwefelsäure. Die Herstellung von Mangansulfat erfolgt durch die Herbeiführung einer chemischen Reaktion.

Mangansulfat wird im Pharma-, Lebensmittel- und Nahrungsergänzungsmittelbereich eingesetzt.
mangansulfat.pdf


Unter der Berücksichtigung Ihrer Anforderungen stimmen wir in Absprache mit Ihnen die für Sie passende Manganverbindung ab. Dabei stehen unter anderem die Löslichkeit, Fließfähigkeit, Reinheit, Gehalt und Bioverfügbarkeit im Fokus.